Sozialdemokraten trauern um Christa Irmscher - Frühere Stadtverordnete stirbt im Alter von 88 Jahren

23.11.2017 | Die SPD in Darmstadt trauert um ihre langjährige Stadtverordnete Christa Irmscher. Christa Irmscher verstarb am 12. November im Alter von 88 Jahren. Die Vorsitzende der Darmstädter SPD, Brigitte Zypries und der Sprecher der SPD-Stadtverordnetenfraktion, Michael Siebel, lobten die Verdienste von Christa Irmscher für Darmstadt und die örtliche SPD. „Christa Irmscher war eine prägende Persönlichkeit in unserer SPD. Auch nach ihrem Ausscheiden aus dem Stadtparlament war sie für uns eine kluge und einfühlsame Beraterin. Sie hat sich durch ihr Wirken hohen Respekt in Darmstadt und über die Parteigrenzen erworben“, so Zypries und Siebel.

Die Politik stand immer im Mittelpunkt im Leben von Christa Irmscher. Sie trat 1970 in die SPD ein und war u.a. acht Jahre lang Stadtverordnete in Darmstadt und kulturpolitische Sprecherin ihrer Fraktion. In der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) war sie immer und bis fast zum Schluss aktiv.

Die Trauerfeier für Christa Irmscher findet statt am Montag, dem 27.11.2017, 11:15 Uhr, auf dem Waldfriedhof Darmstadt.

Kategorie Pressemitteilung: 
Kategorie Aktuelles: