Haushaltsunterlagen
Haushaltsunterlagen
"Nebulöses Zahlenwerk, das dringend nachgebessert werden muss", kommentierte Michael Siebel den Haushaltsentwurf 2020 und forderte den Kämmerer auf, bis zur ersten Lesung einen beratungsfähigen Haushalt vorzulegen. Foto: SPD-Fraktion DA
11.10.2019

Michael Siebel: Ein Haushalt voller Luftbuchungen und Risiken

SPD-Fraktion weist Haushaltsentwurf für 2020 als nicht beratungsfähig zurück - „Dieser Haushalt ist so nicht beratungsfähig. Es besteht aus einem nebulösen Zahlenmaterial, das dringend nachgebessert werden muss“, kritisierte Michael Siebel, SPD-Fraktionschef, den Haushaltsentwurf für 2020, der den...Weiterlesen
Herbstwald
Herbstwald
Kämpft für den Erhalt des Waldes in Eberstadt: Die SPD-Fraktion lehnt den Vorstoß ab, die Waldfläche südlich der Lincoln-Siedlung zu bebauen. Foto: minka2507, pixabay
10.10.2019

SPD will Kahlschlag im Wald verhindern

Aufstockungen, Begrünungen, Erweiterungen, Neubauflächen statt „klimafeindliche Gedankenspiele“ - Die SPD-Fraktion Darmstadt lehnt den Vorstoß zur Bebauung der Waldfläche südlich der Lincoln-Siedlung klar ab. Auch das Gebiet südwestlich des Friedhofs, welches das Stadtparlament erst kürzlich als...Weiterlesen
07.10.2019

Ursula Knechtel: Bäume auf der Mathildenhöhe müssen geschützt werden

SPD-Stadtverordnete begrüßt angekündigte Maßnahmen zum Erhalt des Baumbestands - Stehen die Grünen für grüne Städte? Wer nach Darmstadt blickt, könnte da schwarzsehen. Denn für Bäume erweist sich ausgerechnet die Grün-geführte Stadtregierung mitunter als „umwerfend“. Schon häufig kam es zu...Weiterlesen
07.10.2019

SPD Fraktion gratuliert herzlich dem Frauenzentrum in Darmstadt zum 25. Geburtstag

Das Frauenzentrum in der Emilstraße ist in Darmstadt nicht mehr wegzudenken. Es hat in den 25 Jahren zahlreiche und vielseitige Angebote vorangetrieben, die von Frauen in Darmstadt aus allen Nationen gut angenommen und fortentwickelt wurden, angepasst an die entsprechenden gesellschaftlichen...Weiterlesen
Baustelle
Baustelle
Siebel fordert, dass die Stadt die Chance nutzt, vom Land Hessen vergünstigt Land für den Wohnungsbau zu erwerben. Foto: Alfred Derks, pixabay
04.10.2019

Siebel: Jede verfügbare Fläche muss für preiswerten Wohnungsbau mobilisiert werden

35.000 Quadratmeter können vom Land für Wohnungsbau erworben werden - Auf Nachfrage des Vorsitzenden der SPD-Fraktion im Stadtparlament wurde jetzt bekannt, dass der Magistrat im Rahmen der Baulandoffensive des Landes Hessen zwei Grundstücke mit insgesamt 35.000 Quadratmetern erwerben kann. Hierbei...Weiterlesen