Pressemitteilungen (2014)

Benz und Merz (SPD): Vertragsunterzeichnung für Bauverein-Wohnungen verschieben – Moratorium gefordert

23.12.2014 | In einem gemeinsamen Appell haben sich die Vorsitzenden der SPD-Stadtverordnetenfraktionen in Gießen und Darmstadt, MdL Gerhard Merz und Hanno Benz, für eine Verschiebung der Vertragsunterzeichnung für den Verkauf der mittelhessischen Wohnungsbestände der Bauverein Darmstadt AG (als Gesellschafterin der bvd Mittelhessen GmbH) eingesetzt, die für Anfang kommender Woche vorgesehen ist.Weiterlesen

Ehrenamtliche Flüchtlingshelferin Elisabeth Jung aus Seeheim trifft Brigitte Zypries (MdB) in Berlin am Rande des Ehrenamtlichen-Empfangs der Bundesmigrationsbeauftragten

18.12.2014 | „Ich freue mich, Frau Elisabeth Jung aus Seeheim anlässlich des Internationalen Tages der Migrantinnen und Migranten in Berlin begrüßen zu können“, erklärt Brigitte Zypries, Bundestagsabgeordnete für Darmstadt und Darmstadt/Dieburg (SPD), die Frau Jung für den Empfang ehrenamtlicher Flüchtlingshelfer der Bundesbeauftragten für Migration, Flüchtlinge und Integration, Aydan Özoğuz, am 18. Dezember vorgeschlagen hatte.Weiterlesen

DaGiDa hat in Darmstadt nichts verloren

10.12.2014 | n vielen größeren Städten gibt es mittlerweile islamfeindliche Proteste und Plattformen, bei denen populistische Äußerungen und Vorurteile kaum noch von rechtsextremem Gedankengut zu unterscheiden sind und zusammen eine explosive Mischung bilden, die sich schnell ausbreitet. Auch in Darmstadt gibt es auf der Social Media Plattform facebook eine Gruppe, die sich DaGiDa (Darmstadt gegen die Islamisierung des Abendlandes) nennt, die dieses Gedankengut transportiert hat und die in kürzester Zeit seit Gründung der Gruppe am 22.11.2014 von 470 Personen unterstützt wurde.Weiterlesen

Sozialdemokraten trauern um Dr. Helga Timm - Frühere Bundestagsabgeordnete stirbt im Alter von 90 Jahren

08.12.2014 | Die SPD in Darmstadt und Darmstadt-Dieburg trauert um ihre langjährige Bundestagsabgeordnete Dr. Helga Timm. Helga Timm verstarb am vergangenen Samstag im Alter von 90 Jahren in Darmstadt. Die Vorsitzende der Darmstädter SPD und jetzige Bundestagsabgeordnete, Brigitte Zypries, lobte die Verdienste von Helga Timm für die Region und die örtliche SPD.Weiterlesen

Ehrenamt – ein Grundpfeiler unseres Zusammenlebens

05.12.2014 | Die Darmstädter Bundestagsabgeordnete, Brigitte Zypries (SPD), unterstreicht anlässlich des heutigen Internationalen Tags des Ehrenamts den Wert des freiwilligen Engagements und dankt den freiwillig Aktiven für ihren Einsatz. „Bürgerschaftliches Engagement ist der Kit, der unsere Gesellschaft zusammenhält. Ohne die Leistungen der Freiwilligen wäre unser gesellschaftliches Zusammenleben in dieser Form nicht denkbar“, betont Brigitte Zypries.Weiterlesen

Brigitte Zypries lädt zur Bürgersprechstunde

03.12.2014 | Getreu ihrem Motto `Direkt gewählt – Direkt erreichbar` lädt die Darmstädter Bundestagsabgeordnete, Brigitte Zypries (SPD), zu ihrer nächsten Bürgersprechstunde ein. Bürgerinnen und Bürger aus dem Wahlkreis, die über die aktuelle Politik in Berlin oder ein anderes Thema mit ihr sprechen möchten, sind hierzu herzlich eingeladen.Weiterlesen

Arheilger SPD regt zu Nachdenken und Diskussion über Zukunft des alten Feuerwehrgeländes an: Ideensammlung auf dem Arheilger Weihnachtsmarkt

03.12.2014 | Wohnungen? Grünflächen? Oder doch etwas ganz anderes? Der Umzug der freiwilligen Feuerwehr in Arheilgen ist beschlossene Sache und die Planungen für das neue Gebäude am Ortsausgang in Richtung Wixhausen laufen auf Hochtouren. Dabei wurde einer Frage bislang sehr wenig Beachtung geschenkt: Was passiert eigentlich mit dem noch aktuellen Gelände der freiwilligen Feuerwehr im Zentrum Arheilgens?Weiterlesen

SPD fordert Inklusionsfonds für Schulen - Unbürokratisch und sozial: 1 Million Euro sollen helfen, Schulen barrierefrei zu machen

03.12.2014 | Die SPD-Fraktion fordert in den laufenden Haushaltsberatungen, einen „Inklusionsfonds für Schulgebäude“ einzurichten. Somit können Schulen mit geringem bürokratischem Aufwand Maßnahmen umsetzen, die der Barrierefreiheit dienen. Dazu zählen Rampen, Hebebühnen, automatische Türen, Blindenleitsysteme oder Investitionen in die Raumakustik.Weiterlesen

Seiten